Parlament - Photo by Joakim Honkasalo on Unsplash

WAHLEN

IN DER STADT KOBLENZ

Wahlen in Koblenz

Ortsvorsteherwahl Güls


Vorläufiges amtliches Endergebnis:

Hans-Peter Ackermann wurde zum neuen Ortsvorsteher des Ortsbezirks Koblenz-Güls gewählt.


Stimmen
Anteil
Hollmann, August1.135
44,8 %
Ackermann, Hans-Peter
1.397
55,2 %



Wahlberechtigte insgesamt
4.809

Stimmzettel
2.536

Ungültige Stimmen
4

Gültige Stimmen
2.532

Wahlbeteiligung
52,7 %

Der Wahlausschuss zur Feststellung des amtlichen Endergebnisses tagt am 25.11.2021.


Am 21.11.2021 findet die Wahl zum Ortsvorsteher des Ortsbezirks Koblenz statt. Eine eventuelle Stichwahl ist für den 05.12.2021 terminiert. Wahlberechtigt sind alle Deutsche und alle EU-Bürger die das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens 3 Monaten in Koblenz Güls mit Hauptwohnung gemeldet und nicht nach § 2 Kommunalwahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wahlbenachrichtigungen

Die Wahlbenachrichtigungen werden ab dem 22.10.2021 versandt und den wahlberechtigten Gülser Bürgerinnen und Bürger zugestellt.

Sollten Wahlberechtigte keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, kann durch die Stabsstelle Wahlen eine neue Wahlbenachrichtigung ausgestellt werden. Dazu können sich die Wählenden telefonisch unter 0261 129 4630 oder per Mail briefwahl@stadt.koblenz.de an die Stabsstelle Wahlen wenden.

Hinweis:

Bei der Wahlbenachrichtigung handelt es sich nicht um eine Wahlberechtigung. Damit die wahlberechtigten Gülserinnen und Gülser am Wahlsonntag in Ihrem Wahllokal wählen können reicht es aus, wenn diese sich gegenüber dem Wahlvorstand per Lichtbilddokument (Personalausweis/ Reisepass etc.) ausweisen. Wahlberechtigte werden vom Wahlvorstand nicht abgewiesen, wenn sie keine Wahlbenachrichtigung haben!

Wahllokale

Bei der Wahl zum Ortsvorsteher werden in der Katholischen Begegnungsstätte, Pastor-Busenbender-Straße 13 in Koblenz Güls zwei Wahllokale eingerichtet. Die Wahl findet am Sonntag, den 21.11.2021 von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

Beantragung von Briefwahlunterlagen

  • Ab dem 25.10.2021 besteht die Möglichkeit Briefwahlunterlagen zu beantragen. Folgende Möglichkeiten haben die Wählerinnen und Wähler, um Briefwahlunterlagen anzufordern:
  • Durch den Scan des QR Codes, der sich auf der Wahlbenachrichtigung befindet
  • Durch eine formlose Email an briefwahl@stadt.koblenz.de (Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum)
  • Formloser schriftlicher Brief
  • Ausfüllen der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Diese können sie per Post übersenden oder in einen Briefkasten der Stadtverwaltung Koblenz einwerfen.
  • Oder auch online.

 Eine telefonische Beantragung ist ausgeschlossen!

 

Persönliche Beantragung im Briefwahlbüro

Ab dem 25.10.2021 können die Wählerinnen und Wähler in folgenden Briefwahlbüros die Briefwahlunterlagen abholen oder auch schon Vorort wählen.

 

Briefwahlbüro im Büro der Ortsvorstehers Koblenz Güls – Gulisastraße 2, 56072 Koblenz

Öffnungszeiten des Briefwahlbüros:

 Montag und Donnerstag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch und Freitag: 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

 Briefwahlbüro im Ordnungsamt der Stadt Koblenz – Ludwig-Erhard-Straße 2, 56073 Koblenz

Öffnungszeiten des Briefwahlbüros:

 Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Mittwochs: 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Abgabe der Briefwahlunterlagen

Die Briefwahlunterlagen können kostenfrei mit der Deutschen Post übermittelt werden.

Alternativ dazu können die Briefwahlunterlagen persönlich

  • innerhalb der Öffnungszeiten des Büros des Ortsvorstehers abgegeben werden (Einwurf in eine amtlich versiegelte Wahlurne)
  • Abgabe der Briefwahlunterlagen beim Ordnungsamt der Stadt Koblenz im Briefwahl „Briefkasten“ auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Am Wahltag können die Briefwahlunterlagen im Wahllokal „Katholischen Begegnungsstätte, Pastor-Busenbender-Straße 13“ bis 18 Uhr abgegeben werden.



Bundestagswahlwahl 2021

Amtliches Endergebnis zusammengestellt im Bericht der Fachdienststelle Kommunalstatistik
und Stadtforschung hier.
Weitere Darstellungen der Ergebnisse auf den Seiten vom Landeswahlleiter und Bundeswahlleiter

Wahlen - Die Stimme des Volkes

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es, wie in anderen demokratischen Staaten auch, das Wahlrecht für jeden Einzelnen. Dieses Wahlrecht ist jedoch nicht selbstverständlich. Es wurde lange um dieses demokratische Grundrecht gekämpft. Besonders in Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes wird die Bedeutung von Wahlen deutlich:


"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt."

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundesstaat, der sich aus einzelnen Bundesländern zusammensetzt. Damit sind politische Entscheidungen auf verschiedene Ebenen verteilt:

  • die kommunale Ebene
  • die Landesebene
  • die Bundesebene
  • die Ebene der Europäischen Union

Auf allen Ebenen finden regelmäßig Wahlen zur Bildung der Volksvertretungen statt. Regelmäßig wiederkehrende geheime Wahlen sind die Lebensgrundlage einer Demokratie. Mit diesen regelmäßigen Wahlen soll in periodischen Abständen dem Volk die Möglichkeit zur Meinungsäußerung gegeben werden, um das politische Geschehen durch die Wahl von neuen Volksvertretern beeinflussen zu können.

Wahlen stellen damit die bedeutenste Form der aktiven Teilnahme des Volkes am politischen Leben dar. Wer wählt wirkt am politischen Entscheidungsprozess mit und entscheidet durch den direkten oder indirekten Einfluss seiner Stimme über die Zusammensetzung der Volksvertretungen.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen zukünftig einen Überblick über alle wichtigen und aktuellen Informationen zur jeweilig aktuellen Wahl in Koblenz geben. Allgemeine Informationen erhalten Sie bereits zu neben stehenden Themen.

Ihr Wahlteam!

wahlen in Leichter Sprache

Eine Erklärung der Landtagswahlen in leichter Sprache finden Sie hier.